NagerInfoLemmingHamsterZwerghamsterMeerschweinchenChinchillaRatteMausDeguKaninchenRennmaus

Donna Noble

Mitte Januar 2013, es war kalt, Schnee lag über dem Land und ich hatte eine fiese Erkältung, kein Geld auf dem Konto und wollte eigentlich nur im Bett bleiben und den Frühling abwarten. Da kam ein Anruf, der diesen Plan zunichte machte. Eine sehr liebe Hausangestellte einer Familie sorgte sich um die völlig verwahrlosten Meerschweinchen, die bei Ihren Arbeitgebern ohne Schutz im Käfig im Schuppen standen. Sie konnte ihre Arbeitgeber überreden, diese Tiere abzugeben und suchte ein neues Zuhause. Natürlich konnte ich da nicht nein sagen, der Gedanke an frierende und hungernde Meerschweinchen lies mich nicht lange überlegen und bat sie, die kleinen Racker hier her zu bringen. Eigentlich wollte ich sie nur aufnehmen, gesund pflegen und dann vermitteln... aber das klappte nicht so ganz. Donna und ihre Freundin Amy waren völlig unterernährt, das Fell war so verfilzt, dass sie hinten am Po riesige Fellkugeln hatten und Donna war total verschreckt und ängstlich. Nach einer Woche Quarantäne in meinem Badezimmer, in der Donna ihr Gewicht von 612 auf 696 g steigerte und dabei immer mutiger wurde, jedenfalls wenn es ums Essen ging, stand für mich fest, dass die kleinen Damen hier bleiben. Eigentlich nehme ich nur Rentner auf, aber in dem Fall, war ich einfach nicht in der Lage die kleinen Würmchen wieder her zu geben. Ich weiß nicht, wie alt Donna ist, aber sie wurde etwa Anfang 2012 bei Fressnapf gekauft und dürfte dementsprechend noch recht jung gewesen sein. Sie ist eine kleine Zicke, keift rum wie ein altes Fischweib, wenn ihr jemand zu nahe kommt, ist aber auch ängstlich, besonders hübsch ist sie nun nicht gerade (ihr Gesicht wirkt durch die Fellfarben ganz schief, ihre Ohren sind schief, ihr Fell steht komisch ab... also einen Schönheitswettbewerb kann sie nicht gewinnen), aber trotzdem ist sie ganz bezaubernd. Ihre Art und ihr Aussehend erinnerten mich an eine der vielen Partnerinnen von Doctor Who und so bekam sie deren Namen: Donna Noble. Am 29.08.16 mussten wir Donna leider erlösen, sie hatte einen Nierentumor.

Donnas Fotos

Donna Wer jetzt denkt, ich wäre eine fette Sau, der liegt falsch, ganze 612 g wiege ich auf diesem Foto. Aber ich bin ganz besonders plüschig und rund... und über meine verschiedene hängenden Ohren möchte ich jetzt nichts hören!
Auf dem Bild bin ich noch in der "Quarantäne". Ich weiß nicht so genau, was das ist, aber es ist warm, gemütlich und es gibt viel Futter. Donna
Donna So kam ich hier an, zusammen mit meiner Freundin Amy saß ich lange in einem kleinen Käfig im Schuppen und dort ist mein Fell ganz filzig geworden, das war nicht schön.
Aber hier in der "Quarantäne" wurde mein Fell abgeschnitten und erwähnte ich schon, dass es gaaaaanz viel Futter gibt? Donna
Donna Ich mache immer alles am liebsten zusammen mit meiner Freundin Amy. Die zeigt mir wo man lang gehen kann und was man fressen kann, Amy ist sehr klug, ich nicht so, aber das macht nix, ich bin ja nur ein Meerschweinchen, die müssen gar nicht klug sein.
Die Quarantäne dauerte nicht so lange und dann zogen wir in ein sehr großes Gehege. Das hat mir erst einmal Sorgen bereitet, dennn hier sind noch andere Meerschweinchen und der Izzy ist ein ganz schlimmer Bock und will immer hinten drauf. Aber dann habe ich bemerkt, dass es hier auch viel Futter gibt und seit dem finde ich es gar nicht mehr soooo schlimm. Donna
Donna Hier gibt es ganz viele Kuschelsachen, sie sagen, dass Schwein sich da rein legen soll, aber ich finde es drauf viel besser...
Am liebsten kuschle ich mich sowieso unter eine Korkröhre ins Heu und verbummel den Tag. Donna