NagerInfoLemmingHamsterZwerghamsterMeerschweinchenChinchillaRatteMausDeguKaninchenRennmaus

Josephine Nasus

... alias die Nase
Rufname: Fienchen

Am 27. Januar 2011 schrieb eine Bekannte im Vermittlungsforum:
"Ich hab mal wieder zwei Schweine anzubieten... Die Kinder der Bekannten eines Arbeitskollegen haben das Interesse verloren.... "
Wie oft müssen wir von übrig gebliebenen Schweinen lesen oder selbst schreiben, immer wieder bekommen wir solche Meldungen rein und wir wissen meist selbst nicht, wohin mit solchen Tieren. Wie in diesen Fällen üblich, überlegten wir wer Platz hat, wo sie hin könnten, welche Interessenten wir in letzter Zeit hatten... und nichts schien zu passen. Dann bekamen wir mehr Infos: "Es sind zwei Mädels, fünf und sieben Jahre alt"... und dazu gabs Fotos von einem verdrecktem Käfig, mit mageren Schweinedamen darin und dieser Käfig stand irgendwo auf einem Stapel Holzscheite an einer Häuseraußenwand.

Fieberhaft überlegten wir wohin mit den Mädels, aber ich hatte mich innerlich schon entschieden: Zwar wollte ich eigentlich nicht mehr so viele Schweinchen haben (man wird ja nicht jünger und der Rücken mag das Gehegeputzen nicht mehr so)... aber will man so alte Tiere, die ein Leben lang zusammen in einem kleinen Gitterkäfig saßen einfach trennen? Nee.. will man nicht und ich wollte auch nicht, also rief ich dann doch über mich selbst überrascht aus: "ja, ok ich nehm sie". Aber da ich gerade eine wirklich fiese Erkältung hatte, konnte ich sie nicht gleich selbst aufnehmen - glücklicherweise war Inga bereit den beiden einen schönen Quarantäneplatz anzubieten und so konnten sie gleich abgeholt werden. Sie wurden gegen Parasiten behandelt, um 100 g jeder hochgepäppelt und das war schonmal ein prima Start in ihr neues Leben. Am 22.02.11 kamen dann als zwei gesunde, muntere und immer noch recht kleine und magere Schweinchen hier an, brachten unsere alte Bande arg durcheinander, waren durchtriebener, als man es so winzigen Mädels zutrauen würde und haben uns sofort um die kleine Kralle gewickelt. Schon nach drei Tagen war es so, als wären sie schon immer da gewesen und sie scheinen sich sichtlich wohl zu fühlen.

Zu ihrem Namen kam Josephine so: Zwei nette alte Damen die aussehen, als könnten sie keiner Fliege etwas zu leide tun, lieb tuscheln sie miteinander und schauen unschuldig in die Welt. Aber dann stellt sich heraus, stille Wasser sind tief und trau keiner alten Dame die lieb schaut. Na, an welchen Film muss ein Filmfan da wohl denken? Aber klar doch: "Arsen und Spitzenhäubchen". Also kam recht schnell die Frage auf: wie hießen die beiden alten Damen im Film nochmal? Sie hießen allerdings Abby und Martha... und irgendwie schienen diese Namen nicht wirklich zu passen....Aber dann las ich, wie die Schauspielerinnen hießen, welche Abby und Martha so schön zum Leben erweckten, es waren Josephine Hull und Jean Adair. Josephine und Jean... das sind doch wirklich schöne Namen für zwei muntere ältere Damen ... oder? Ihren Beinamen hat Josephine von Inga, dort hieß sie schon "Nase" (sie hat aber auch eine tolle Nase, also die Josephine, nicht die Inga, und Nasus ist das lateinische Wort für Nase. Weil Josephine so ein langer Name ist und wir das natürlich auch gern verniedlichen, wird die sieben Jahre alte Dame einfach Fienchen gerufen. Mit etwa 8,5 Jahren hat uns Fienchen verlassen.

Josephine Zu Anfang gabs mal heftig Streit... Jean hat beim Einzug ganz fürchterlich rumgestänkert und hat sogar ihre Freundin Josephine gebissen - die saß dann ganz verschreckt vorne im Gehege, sogar wir Menschen waren da weniger fürchterlich als Jean. Aber zum Glück hat sie sich schnell wieder beruhigt.
Eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen ist natürlich fressen... auf dem Bild sieht man den süßen schwarzen Fleck auf Josephines Ohr.. sie hat überhaupt süße gefleckte Schlappohren. Josephine
Josephine Sie schaut mittlerweile sehr zufrieden in die Welt und wenn man genau hinsieht, möchte man sich einreden, dass sie lächelt...
Fotos machen ist nicht leicht. Jean war zu Anfang sehr scheu und Fienchen zu schnell - hier sehen Sie also Jeans Nase und Fienchens Po... so ein Schweinepopo ist aber ja auch ganz nett plüschig. Josephine
Josephine Wenn sie durch das Gehege läuft, dann muckert sie die ganze Zeit vor sich hin.. das Mundwerk steht nie still, entweder wird gemümmelt oder gemuckert.
Im Kuschelsack oder einer Kuschelrolle liegen und Relaxen, das ist eine ihrer neuesten Lieblingsbeschäftigungen. Josephine
Josephine Aber auch unter der Heuraufe mag sie gern relaxen... wenn nur das blöde Zweibein sie dabei nicht immer stören würde wäre es noch besser.