NagerInfoLemmingHamsterZwerghamsterMeerschweinchenChinchillaRatteMausDeguKaninchenRennmaus
Kennen Sie das auch...

  • Sie sitzen stundenlang vor dem Hamstergehege, aber Ihr Hamster hat Heute etwas Besseres zu tun als mit Ihnen zu spielen?
  • Sie wollen Ihrem Besuch Ihren Hamster präsentieren, aber er läßt sich nicht blicken?
  • Sie möchten Ihren Hamster gern kuscheln - aber er läuft nur genervt weg?

Wir haben die Lösung für Sie - nähen Sie sich einfach einen Plüschhamster. Mit diesem können Sie Kuscheln, er ist immer für Sie da, er läuft nie weg, er zeigt sich jedem Besucher. Auch weniger talentierte Näher/Innen können diesen einfachen Schnitt nachnähen.

Grundschnitt für einen einfarbigen Mittelhamster

Schnittmuster Bogen

(Nahtzugabe von etwa 2 mm ist im Schnitt enthalten)

Für einen Mittelhamster, benötigen Sie Folgendes:

  • 30 x 15 cm Plüschfell, ca. 5mm Haarlänge.
  • 10 x 5 cm farblichpassenden Fliz
  • Sicherheitsknopfaugen (6 mm)
  • Füllwatte
  • Passendes Nähgarn

Nähanleitung

Das Bild von dem Schnitt speichern. In einem entsprechendem Programm (z.B. Word, StarOffice oder Gimp) öffnen und auf Din A 4 so weit vergrößern, dass es exakt auf das Blatt passt. Das Bild ausdrucken und aus dem Papier auschneiden. Wie angegeben auf den Stoff zeichnen, dabei, auf den Fadenlauf achten. Nehmen Sie Schneiderkreide zum aufmahlen, bei hellen Stoffen hat sich einfacher Bleistift bewährt. Hamsterbestandteile auschneiden und auch schon die Pfötchen und Ohren aus dem Filz auschneiden.

So wird der Stoff zusammengesetzt:

  • Erst eine Seite von A - B zusammennähen, dabei nicht vergessen die Filzpfötchen entsprechend einzusetzen (so das die Vorderseite nach innen also zum Außenstoff liegt)!
  • Anschließend die zweite Hälfte von A - B zusammennähen.
  • Zwischen B und B1 das Schwänzchen einnähen.
  • Beide Hälften beginnend bei B zusammennähen bis C.
  • Von D - C den Kopfzwickel einsetzen.
  • Von D bis E zusammennähen.
  • E - F bleibt offen zum umdrehen und befüllen.
  • Von F - B zusammennähen.

Nach dem Umdrehen die Augen einsetzen (Sicherheitsknopfaugen werden nur durch den Stoff gesteckt und dann Innen mit einem Ring befestigt) ebenso können Sie dann die Ohren schon annähen (es hat sicher allerdings bewährt, die Ohren erst anzunähen, wenn der Plüschhamster schon ausgestopft ist).

Den Hamster fest ausstopfen. Für die Beinchen nehmen Sie ein dünnes Stopfholz (oder einfach die Rückseite von einem Bleistift oder Ähnlichem - stopfen Sie dort sehr fest die Füllwatte ein) und mit unsichtbarer Naht am Bauch zusammennähen. Anschließend Ohren annähen und die Nase aufsticken. Zum Schluss muss das Fell im Gesichtchen und an den Beinchen etwas gekürzt werden. FERTIG!

Für Fortgeschrittene

Möchten Sie bunte Hamster nähen, wird die Sache etwas aufwendiger. Ich gehe dabei Folgendermaßen vor:

Ersteinmal zeichne ich am Schnitt ein, wo welche Farben sein sollen (Dabei auf Übergänge achten!). Dann zerschneide ich den Schnitt ensprechend und zeichne die einzelnen Teile (auf Fellverlauf achten) auf dem Stoff auf, an den Schnittkanten lasse ich zusätzlich 2 - 4 mm Nahtzugabe dran. Dann werden erstmal die Einzelteile zusammengenäht und anschließend wird nach Anleitung oben das Hamsterchen fertig gestellt.

Der Hinweis auf das Urheberrecht, der sich auf jeder Seite unserer HP steht, muss natürlich in dem Fall nicht bedachtet werden, die Seite und das Schnittmuster dürfen für den privaten Gebracht kopiert werden.