glocke Winterwonderland glocke

Meine Lieblingsfilme zu Weihnachten

von Christine
Zu einem ruhigen Winterabend im Advent gehört auch ein guter Film. Denn so gern man sich mit seinen Lieben Zuhause auch unterhält - irgendwann muss man ausspannen und abschalten.

Für mich gehören zur Weihnachtszeit einige ganz bestimmte Filme, diese Filme ertrage ich zu anderen Zeiten nicht, aber wenn es Draussen kalt wird, Schnee fällt und es überall nach Tanne und Zimt duftet, dann muss ich diese Filme einfach haben.

Drei Haselnüsse für Aschenbrödel
Hauptdarsteller: Libuse Safránková Pavel Trávnícek
DEFA 1973
Dieser Film ist für mich der schönste Märchenfilm überhaupt. Die Geschichte von Aschenputtel ist ja ohnehin schon einfach schön, aber was mir hier besonders gefällt, ist die Tatsache, dass beide Charaktere deutlich dargestellt werden (bei Disney ist der Prinz immer so Gesichtslos, kaum vorhanden). Hier stimmt einfach alles, die Musik, die Geschichte (ok, auf die Jagdszene hätte ich verzichten können) und das Happy End.
Ist das Leben nicht schön?
Hauptdarsteller: James Stewart, Donna Reed
USA 1947
Noch ein alter Film ohne Farbe - und doch bunt. Die wundervolle Geschichte des George Bailey, der sich für seine Mitmenschen und die Firma regelrecht aufopfert, seine Träume immer wieder hinten anstellt - und der sich wegen eines finanziellen Desasters das Leben nehmen will. Ein Engel rettet ihn, zeigt ihm, wie grausiglich die Welt ohne ihn wäre (und die Welt wäre echt schlimm dran ohne George Bailey - bei mir wäre die Veränderung wohl eher nicht dazu angetan, mich vom Selbstmord abzubringen) und am Ende - ja am Ende will George wieder leben und siehe da, alle Freunde helfen ihm aus der Patsche und alles ist gut - ich liebe Happy Ends (das Leben selber hat ja selten genug ein Happy End für einen parat.
Tim Burton's Nightmare Before Christmas
Hauptdarsteller: Jack Skellington
USA 1993
Wie jeder Mensch weiß, gibt es für jeden Feiertag eine eigene Welt. Eines Tages findet Jack Skellington aus der Halloweenwelt, welcher einsam ist und Depressionen hat den Eingang zur Weihnachtswelt. Überwältigt von der Liebe und Schönheit dieses Festes will er Weihnachten übernehmen - aber so ganz ist ein Halloweenskellet nicht in der Lage, das Fest zu verstehen, heraus kommen Chaos und mehr Verzweiflung - und am Ende ein traumhaft schönes Happy End. Ich wünschte mir manchmal, die Geschichte würde war werden ... ich fand Skellingtons Weihnachten gar nicht übel. Es sei noch erwähnt, dass es sich um einen Puppenfilm handelt - aber deshalb ist dieser Film trotzdem kein Kinderfilm.
Der kleine Lord
Alec Guinness, Ricky Schroder
GB 1980
Cedric, ein armer Junge aus New York, erfährt, dass er einen reichen, aristokratischen Großvater in England hat. Dieser hat beschlossen, dass sein Enkel, obwohl er die Mutter des Jungen als Amerikanerin verachtet, bei ihm leben soll, um sich in die Rolle des Lords einzuleben und eines Tages sein Erbe anzutreten. Der Junge gewinnt mit seiner natürlichen Art das Herz des alten, griesgrämigen Earls und am Ende - ja am Ende mag er nicht nur ihn, sondern auch seine tugendhafte und superliebe Mama. Ja, Kitsch pur, es ist so kitschig, dass man es nur zu Weihnachten ertragen kann - aber da muss es eben auch kitschig sein.
Scooge/Eine Weihnachtsgeschichte von Charles DickensIn jeder Variation (auch als Buch) ein Muss zu Weihnachten. Die Geschichte ist einfach und die Botschaft ebenso: Böser Wicht wird durch drei Geister zu einem lieben Wichtel.
Scrooge/ Eine Weihnachtsgeschichte
Hauptdarsteller: Alastair Sim, Mervyn Johns
GB 1951
Eine alte Schwarz/Weiß Verfilmung von Scooge. Für mich die beste Verfilmung des Buches überhaupt.
Die Geister die ich rief
Hauptdarsteller: Bill Murray, Karen Allen
USA 1988
Eine moderne Scooge Verfilmung mit viel Charme und Witz. Die Scooge Geschichte wird hier gekonnt in die "Neuzeit" (ok, ist schon eine Weile her) adaptiert.
Die Muppets Weihnachtsgeschichte
Hauptdarsteller: Kermit, Miss Piggy und Sir Michael Caine
USA 1992
Die Muppets spielen Scooge - einfach genial. Gonzo und Ratte Rizo führen als Erzähler durch die Geschichte - es wird Gesungen und auch das tut gar nicht weh (jedenfalls nicht im Englischen Original).
A Christmas Carol
Hauptdarsteller: Patrick Stewart, Richard E. Grant
USA 1999
Eine rundherum gelungene Neuverfilmung. Einen so tollen Scrooge hätte ich dem "Kapitän der Enterprise" gar nicht zugetraut. Die Verfilmung hält sich nah am Buch, bringt aber doch auch neue Aspekte in die Geschichte ein.
The Spirit of Christmas
Hauptdarsteller: Eric, Kyle, Stan, Kenny, Jesus, Weihnachtsmann
Dieser Kurzfilm ist einer der ersten South Park Filme überhaupt. Er ist böse, Weihnachtskritisch bis zum geht nicht mehr und macht einfach irre Spass (wenn man einen gewissen schrägen Humor hat). Überzeugt Euch selbst: Download the Spirit of Christmas

Also mehr Filme fallen mir derzeit nicht ein.

©Nager Info   Impressum    Sitemap