NagerInfoLemmingHamsterZwerghamsterMeerschweinchenChinchillaRatteMausDeguKaninchenRennmaus

Madame Shriek

Am 29.05.04 hatten wir Shriek bei ihren "Eltern" abgeholt. Sie war aus einem Wurf übrig geblieben. Das erste was sie tat als wir in den kleinen Kasten schauten, in dem sie auf uns wartete, war: sie kreischte ... und zwar richtig laut und völlig genervt. Sie sollte ein Bock sein und wir waren nicht genau in der Lage zu sagen was sie nun wirklich ist - es war keine Bauchduftdrüse zu sehen - aber bei einem angeblich 10 Wochen altem Hamster ist das auch noch nicht so ausgeprägt. Sie war nur leider so fett, dass man ihre Beinchen kaum sah und ergo auch am Po fette Wülste waren, die durchaus zu einem Bock gehören konnten - sie rollte mehr durchs Gehege als das sie lief - arme Maus und wir vermuteten (wohl zu Recht) das die Besitzer uns wegen dem Alter auch angeschummelt haben, denn sie war schon ausgewachsen.

Hier nahm sie ab und offenbarte uns, dass sie doch ein Mädel ist. Viel Platz war sie auch nicht gewöhnt und bis dato kannte sie nur ein Aquarium mit Einstreu und Klopapierrollen. Ihr neues Labyrinth und ihr großes Gehege haben sie erstmal völlig überfordert und sie schrie ständig los. Sie schrie schon wenn man nur die Käfigtür aufmachte. Sie kreischte sobald man sich ihr näherte, also wurde sie kurzerhand Shriek (Englisch für Kreischen/Schreien) genannt. Ich dache schon, die wird sich nie beruhigen und nie zahm werden. Mein Mann meinte, man hätte doch am Gekreische gleich merken können, dass es sich nur um ein Weibchen handeln kann - hmpf.

Aber Shriek merkte doch irgendwann, dass die Hand Mehlwürmer bringt, Futter bringt und einen zum Spielplatz trägt - und aus ihr wurde ein Schmusehamster. Sobald ich am Arbeitsplatz saß, stand sie am Gitter und schaute mich an. Diesen kleinen, schwarzen Knopfaugen konnte ich kaum wiederstehen - kein Wunder also, dass sie meist auch ihren Willen bekam und ein wenig auf ihren Spielplatz durfte oder auf mir und meinem Schreibtisch umherkrabbeln durfte - wobei sie natürlich alles durcheinander brachte und versuchte mein Shirt als Nistmaterial zu verwenden. Sie hatte uns alle um ihre kleine Kralle gewickelt und wußte sehr genau, wie sie ihren Willen bekommt.

Leider bekam sie Wucherungen im Bauchraum. Diese wurden so schnell groß, dass es ihr sehr schnell schlechter ging und sie fing an, Schmerzen zu zeigen. Wir wollten nicht warten, bis sie unter starken Schmerzen langsam stirbt, eine OP war nicht möglich und so mußte wollte ich sie heute am 14.08.06 einschläfern lassen. Aber es kam anders. Da ich wiedermal nicht wußte, wo sie gerade wohnt, mußte ich die ganze Voliere umräumen um sie zu finden, als ich dann ihr Nest entdeckt habe und sie rausgenommen habe, hat sie vor Schreck einen Herzinfakt bekommen. Shriek kannte von mir keine Gewalt, ich habe sie nie geweckt, ich habe nie in ihren Nestern rumgewühlt wenn sie in der Nähe war, meine Hand war sonst nur Freund, Spielzeug, Futterbringer und Fahrstuhl in die Welt. Es muss für sie fürchterlich gewesen sein, als ich sie mitten am Tag geweckt habe und sie auch noch mit dem Nest aus ihrer Kuschelecke genommen habe. Sie schaute mich erschreckt an, bäumte sich auf, ihr Herz hörte auf zu schlagen und sie starb in meiner Hand. Es tut unheimlich weh ein so kleines Geschöpf auf diese Weise zu verlieren.

Ich vermisse dich kleine Shriek und es tut mir so sehr leid, dass ich dir zum Abschied solche Schmerzen bereitet habe.

Shrieks Fotogallerie - so war unsere kleine Shriek:

Als Erinnerung an eine ganz besondere Zwerghamsterdame, haben wir ihre Fotogallerie unverändert hier stehen lassen.

So schau ich 2 Bein an wenn ich raus will

So versuche ich 2 Beins Pulli als Nistmaterial zu bekommen

Das ist mein Fahrstuhl zum Spielplatz

Soll ich hier rauskommen?

Besonders hoch ist diese Wand ja nicht....

.... da brauchts nur einen Satz um drüber zu kommen

Ein wenig suspekt erscheint mir diese Korkplatte schon...

... lieber runter springen - hüpf - und elegant landen....

... und dann im Hamstergallop weiter durch den Auslauf rennen

Nur mit vollen Backentaschen fühle ich mich richtig wohl

... hmpf, eine Nummer zu groß für mich...

...ok such ich mir was anderes zu mampfen...

... und das passt alles noch rein - majampf

.. ich will diese Erbsenflocke habn!!!

..es gibt nichts leckerereres als einen Mehlwurm

In dieser Voliere wohne ich

...und so sehe ich aus, wenn ich aus meiner Voliere raus will

..was verstecken die Zweibeiner wohl unter diesem Schrank dass ich da nicht hindarf?

Kleine Madame Shriek, eingezogen am 29.05.2004 über die RBB gezogen am 14.08.2006